Unverbindliche Anfrage:

Obsteig am Mieminger Sonnenplateau Raum & Zeit für Individualisten

Westlich von Innsbruck (40 km) erschließt sich eines der unberührten Paradiese im Alpenraum – die Lärchenwiesen am Mieminger Sonnenplateau. Die Weitläufigkeit der offenen Ebene wirkt einzigartig in der ansonsten eher schroffen Tiroler Bergwelt. Die Region hat sich, nicht zuletzt durch das ausgewiesene Schutzgebiet der Lärchenwiesen seine Natürlichkeit und Authentizität über die letzten Jahrzehnte bewahrt und sich zu einem Geheimtipp abseits der großen Tourismusströme entwickelt.

In der sonnenreichsten Region Tirols ticken die Uhren anders. Kleinstrukturierung, Familien- und Handwerksbetriebe sowie die intakten dörflichen Strukturen sind mit jedem Generationswechsel mitgewachsen und somit erhalten geblieben. Die Zunahme an Biolandwirten und -Hofläden, die Ansiedelung von kreativen Freiberuflern, aber auch gemeinwirtschaftlich engagierte Bürger und - Interessensvertretungen stellen darüber hinaus ein wertvolles, menschliches Kapital für die Zukunft der Region dar.

Mit dem Abbau des Sesselliftes (2011) am Grünberg spezialisiert sich die Region verstärkt auf sanfte Winterangebote inmitten der ruhigen und idyllischen Landschaft des Hochplateaus. Lediglich das Kinderland im Talbereich bleibt für Alpinskifahrer bestehen.

Der Alpinpark mit seinen Lehrpfaden, der Larchsteig rund um die geschützten Lärchenwiesen, die bewirtschafteten Almen Lehnberg, Simmering und Marienberg, sowie das Schneeschuhwandern, Langlaufen (60 km Loipen) oder das Skibergsteig’n rund um den Grünberg (1.000 – 1500 m) etablieren sich zu sanften Sommer- und Winterattraktionen für Individualisten, die eine tiefe Sehnsucht nach Naturnähe, Einfachheit, Eigenverantwortung und Gemeinschaftlichkeit verspüren.

Die Region hat sich auf „autofreie Reisende“ eingestellt. Mit der Plateau Card (ab der ersten Nacht kostenlos) können alle Linienbusse innerhalb der Region bis nach Innsbruck kostenlos genützt werden. Die An- und Abreise erfolgt entweder vom Hauptbahnhof Innsbruck mit dem Linienbus oder von den Bahnhöfen in Telfs und Ötztal mit dem kostenlosen Hotelshuttle.